Herausforderungen durch MiFID II

Aktuell stellt die  Umsetzung der ab Anfang 2018 geltenden Vorgaben aus MiFID II eine der größten Herausforderungen für Institute mit Geschäftsaktivitäten im Asset und Wealth Management und im Handel dar. Wesentliche Neuerungen sind unter anderem:

  • Vollständiges Zuwendungsverbot von dritter Seite in Vermögensverwaltung und unabhängiger Beratung
  • Kostentransparenz: Darstellung der Wirkung der Gesamtkosten auf die Rendite des Kunden
  • Geeignetheitserklärung ersetzt Beratungsprotokoll in der Anlageberatung
  • Telefongespräche und elektronische Kommunikationen sind aufzuzeichnen, wenn diese zu einem Kundenauftrag führen können
  • Erhöhte Anforderungen in Vor-/Nachhandelstransparenz

 

Die am 17. Oktober 2017 erlassene Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und –Organisationsverordnung (WpDVerOV) konkretisiert verschiedene Anforderungen aus der MiFID II.

Unser Angebot - Ihr Nutzen

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung. Wir bieten langjährige Erfahrung, hohe professionelle Kompetenz und persönliche Betreuung auf qualifiziertem Niveau.

 

Im Einzelnen offerieren wir Ihnen folgende Unterstützungsleistungen:

  • Auswirkungs-Analyse für Ihr Geschäft
  • Erarbeitung eines Umsetzungsplans
  • Unterstützung bei der Umsetzung